Spiele & Aktionen zur Hochzeit – Teil 4

Teil 4

 

Auf dem Volksfest

Dieses Spiel hat eine echte Langzeitwirkung. Es ist eine tolle Möglichkeit relativ zeitnah, mit dem Brautpaar, ein Treffen zu vereinbaren.

Vorbereitung:

  • Eine Pinnwand
  • Kleine Luftballons in der Farbe der Hochzeitsdeko.
  • Stifte
  • Gleiche Anzahl an Aufgaben auf kleine Zettel von den Gästen schreiben lassen. w.z.B.
    • Einladung zum Abend essen
    • einmal Rasenmähen,
    • Küche putzen usw. 
  • Dartpfeile
  • Die Luftballons werden am Hochzeitstag aufgeblasen und mit jeweils einem Aufgaben-Zettel an der Pinnwand befestigt.

Ablauf:

Sucht in der Location einen freien Platz, an dem ihr die Pinnwand aufhängen bzw. hinstellen könnt. Wichtig hierbei ist, dass ihr euch eine Stelle sucht, bei der es nicht schlimm ist wenn mal ein Dartpfeil neben die Pinnwand geht.Braut und Bräutigam versuchen nun abwechselnd die Luftballons zu zerschießen. Dies machen Beide so lange, bis sie 6 Luftballons getroffen haben. Wichtig ist hierbei, dass ihr euch notiert, in welcher Reihenfolge die Luftballons mit welchen Aufgaben getroffen wurden. Denn das lustige an diesem Spiel ist, dass nur die ersten drei getroffenen Luftballons dem Brautpaar zu Gute kommen und die letzten drei das Brautpaar selbst erfüllen muss. 

Die kommenden 12 Monate

Dieses Spiel ist ähnlich, wie das „auf dem Volksfest“, allerdings hat es einen großen Überraschungseffekt für das Brautpaar. 

Vorbereitung:

  • Ein quadratisches Holzbrett
  • Nägel, die in Form eines Herzens auf das Brett genagelt werden
  • Faden in der jeweiligen Farbe der Hochzeitsdeko, der über die Nägel gespannt wird… immer gegenüber, so dass sich am Ende ein Netz im Inneren des Herzes ergibt.
  • Zwölf Aufgaben auf Postkarten, großen Karten und weiteren Karten (restliche Anzahl der Gastfamilien bzw. – paare) mit Glückwünschen an das Brautpaar.
  • Einheitliche Briefumschläge passend zu den Karten
  • Alle Briefumschläge werden nun in das Herz gehängt
 

Ablauf:

Das Holzbrett platziert ihr an einer schönen Stelle in der Location und bittet nun alle Gäste sich im Laufe des Abends ein Kuvert zu nehmen. Zieht der Gast eine Aufgabe, muss dieser diese innerhalb der nächsten zwölf Monate für das Brautpaar erledigen. In welchem Monat steht natürlich auf der Karte. Zieht der Gast eine Glückwunschkarte dann verschickt dieser diese Karte in seinem Namen per Post an das Brautpaar. Auch hier ist bereits der Monat vorgegeben.Das schöne an diesem Spiel ist, dass das Brautpaar so die kompletten ersten zwölf Monate, immer wieder an den Hochzeitstag erinnert wird.

99 Luftballons

Bei diese Aktion kann und soll auch jeder Gast mitmachen und es werden traumhafte Fotos entstehen, diese schon mal vor ab…

Vorbereitung:

  • Freigemachte Postkarten – die Menge entspricht der Anzahl der Gäste bzw. der Paare und Familien.
  • Jede Postkarte mit der Anschrift des Brautpaares beschriften
  • Jede Postkarte einmal lochen
  • Luftballons, Helium und Schnüre in den Farben der Hochzeitsdeko und der Anzahl der Postkarten besorgen

Ablauf:

Blanko Postkarten an alle Gäste verteilen, mit der Bitte einen persönlichen Glückwunsch darauf zu schreiben. Alle Karten wieder einsammeln, an den Schnüren befestigen und die Luftballons mit Helium befüllen. Lasst Euch bitte von einigen Gästen beim Befüllen der Luftballons helfen, denn den Zeitaufwand den ihr dafür braucht, dürfte ihr echt nicht unterschätzen. Wenn dies alles erledigt ist, werden die Luftballons mit den angehängten Karten an die Gäste verteilt.Super eignet sich diese Aktion beim Eintreffen des Brautpaares in der Location.Nach einer kurzen Ansprache lassen alle gleichzeitig die Ballons in den Himmel steigen. Peu à peu kommen in den laufenden Tagen und Wochen die Postkarten an das Brautpaar zurück… spannend wird natürlich auch, bis wohin die Luftballons geflogen sind!  So das wäre es erstmal von unserer Seite aus zum Thema Spiele und Aktionen. Gern könnt ihr uns Fragen stellen, falls das ein oder andere unklar sein sollte! Freuen würden wir uns auch über Erfahrungsberichte eurerseits, was ihr an Spielen schon umgesetzt habt und wie diese angekommen sind. Dann bis nächsten Samstag, in alter Frische mit einem brandneuen Thema für Euch! 

Eure imDetail Hochzeitsplanerinnen

  

Spiele und Aktionen zur Hochzeit – Teil3

Teil 3

 

Mitten durchs Herz

Dieses Spiel ist ein absoluter Klassiker und sorgt wirklich für viel Begeisterung, nicht nur beim Brautpaar, sondern auch bei den Gästen!

Vorbereitung:

  • Ein großes Leintuch
  • Einen Edding oder Textilfarbe (am besten in einer Farbe der Hochzeitsdeko)
  • Ein großes Herz auf das Leintuch malen & eine große Schere

Ablauf:

Nach der standesamtlichen Trauung oder beim Eintreffen des Brautpaares in der Location, wird das Leintuch vor den Durchgang das Brautpaares von den Gästen gespannt und gehalten. Nun wird dem Brautpaar eine Schere überreicht, mit der die Beiden das gemalte Herz gemeinsam ausschneiden. Ist dies geschafft trägt der Bräutigam die Braut durch das Herz. Alternativ können die beiden auch Hand in Hand durch das Herz durchschreiten.

 

1001 Kuss

Ein tolles Spiel bei dem viel gelacht wird, alle beteiligt werden und auch gleich eine Erinnerung an den Hochzeitstag gemeinsam gestaltet wird.

 

Vorbereitung:

  • Eine Leinwand
  • Filzstifte (in den Farben der Hochzeitsdeko)
  • Mehrere unterschiedliche Lippenstifte
  • Eine große Anzahl an weiblichen Gästen

 

Ablauf:

Als aller erstes sieht die Braut ihren Lippenstift dick nach und gibt einen großen Kuss auf die Leinwand. Der Bräutigam darf hierbei nicht zusehen. Dann bittet man die anderen weiblichen Gäste, es der Braut einfach nach zu machen, bis die Leinwand überall verziert ist mit Lippenstiftabdrücken.

Zum Abschluss des ganzen Spiels wird der Bräutigam einem Test unterzogen: erkennt er aus den zahlreichen Lippenabdrücken, die Lippen seiner Braut? Erkennt er nun den Kuss seiner Braut? Falls ja wird er natürlich als großer Held gefeiert, wahrscheinlicher ist jedoch, dass es ihm nicht gelingt. Um dem zukünftig vorzubeugen drück die Braut dem Bräutigam noch mal einen dicken Schmatzer auf die Wange, den er sich dann im Spiegel nochmal genau ansehen kann, um zukünftig nicht mehr zu vergessen, wie die Lippen seiner Braut aussehen.

Ist der Spaß vorbei, dürfen alle weiblichen Gäste sich noch, mit ihrem Namen zum jeweiligen Abdruck verewigen.

Prüfe wer sich ewig bindet!

Ein tolles Spiel mit großem Lach-Faktor! Ein absolutes Tabu hierbei ist jedoch, peinliche Fragen zu stellen, oder Themen bei denen ihr wisst, dass die Beantwortung des Brautpaares, zu Streit führen kann!!!

Vorbereitung:

  • 20 Karteikarten mit jeweils einer Frage die sich aufs Brautpaar bezieht.
  • Die Fragen müssen beantwortet werden können, mit Braut bzw. Bräutigam, z.B.
    • Wer ist immer pünktlich?
    • Wer von euch beiden ist ordentlicher?
    • Wer von euch hat die Hosen in der Ehe an?
    • Wer zahlt im Restaurant? usw.

Ablauf:

Bittet das Brautpaar auf die Bühne bzw. auf die Tanzfläche, auf der bereits zwei Stühle Rücken an Rücken platziert sind und lasst die Beiden hinsetzen. Nun bittet ihr Beide die Schuhe auszuziehen und jeder von Beiden bekommt nun einen Braut- und einen Bräutigam-Schuh in die Hand.

Nun geht es schon los mit dem Stellen eurer Fragen… Beide Antworten, in dem sie entweder den Braut- oder den Bräutigam-Schuh in die Luft heben. Das lustige an diesem Spiel ist, dass das Brautpaar sich im Vorfeld nicht abstimmen kann und die beiden nicht sehen was der andere antwortet. Desto gezieltere Fragen ihr erstellt, desto mehr Spaß haben alle Beteiligten.

Last but not least kommen wir am nächsten Samstag zu unserem letzten Teil in unser 4-teilgen Blogreihe. Hier legen wir den Schwerpunkt auf Spiele, die in Erinnerung bleiben – Wir freuen uns, wenn ihr uns auch dann wieder auf unserem Blog besucht!   

Eure imDetail Hochzeitsplanerinnen

  

Spiele und Aktionen zur Hochzeit – Teil2

Teil 2 

 

 

1-2-3 … stell dich in die richtige Reih:

Ein echt tolles Spiel, bei dem man in relativ schneller Zeit die anderen Gäste kennenlernt und jede Menge über die anderen erfährt. Bei sehr vielen Gästen achtet bitte darauf, dass ihr ausreichend Platz zur Verfügung habt, z.B. auf der Tanzfläche oder bei schönem Wetter auf der Terrasse bzw. draußen…

 

Vorbereitung:

  • 20-30 Karteikarten mit Sortierfragen, w.z.B:
  • Vorname sortiert nach Alphabet
  • Nachname sortiert nach Alphabet
  • Sternzeichen
  • Nach Alter absteigend
  • Verwandtschaftsgrad der Braut
  • Verwandtschaftsgrad des Bräutigams
  • Wer kennt die Braut am längsten
  • Wer kennt den Bräutigam am längsten
  • Schul & Jugend Freunde der Braut
  • Schul & Jugend Freunde des Bräutigams usw.

Ablauf:

Bittet nun alle Gäste auf die Tanzfläche. Ein Moderator erklärt kurz das Spiel und bittet alle sich nach bestimmten Kriterien zu sortieren und in einer Reihe aufzustellen.  

 

Wer bin ich:

Mit diesem Spiel haben alle Gäste ausreichend Stoff für Unterhaltungen. Super geeignet ist diese Aktion in der Zeit während das Brautpaar beim Fotoshooting ist.

Vorbereitung:

Erstellt einen schön designten Steckbrief mit vielen Fragen, w.z.B Alter, Schuhgröße, Körpergröße, Augenfarbe, Haarfarbe, Lieblingsfarbe, Beruf, Lieblingsbuch, Lieblingsfilm, usw. WICHTiG: Der Name wird natürlich nicht abgefragt 😉 Bitte nun das Brautpaar diese Steckbriefe mit den Einladungskarten zu verschicken, mit dem Zusatz diese ausgefüllt am Hochzeitstag wieder mitzubringen.

Ablauf:

Beim Eintreffen der Gäste in der Location sammelt ihr nun alle Steckbriefe ein, vermischt diese und verteilt sie nach dem Zufallsprinzip wieder an alle Gäste. Die Aufgabe der Gäste ist nun die Person, dessen Steckbrief diese in der Hand halten, zu finden.

Alternative:

Anstatt der Steckbriefe, lasst ihr euch über die Einladungskarten von jedem Gast ein Kinderbild mitbringen. diese steckt ihr dann in neutrale Briefkuverts, mischt sie durch und verteilt sie ebenfalls wieder an die Gäste. Jeder Gast hat nun die Aufgabe die Person auf dem Kinderfoto zu finden.

Im 3. Teil unserer Blog-Reihe widmen wir uns der Spiele Kategorie: Ehetest. Diese Spiele sind ein Spaß für Jung und Alt und das Brautpaar wird dabei auch herzlich mit lachen. Am kommenden Samstag erfahrt Ihr die Details zu den Top 3 Ehetest-Spielen.  

Eure imDetail Hochzeitsplanerinnen

  

Spielen & Aktionen zur Hochzeit – Spielregeln

Teil 1

 

Spielregel-Nr. 1

 

Passt die Wahl der Spiele auf den Stil der Hochzeit an. Beim Polterabend oder Junggesellenabschied kann es auch schon mal etwas lauter und vor allem auch witziger zu gehen, als bei der Hochzeit selbst.

 

Spielregel-Nr. 2

 

Wie viel Spaß versteht das Brautpaar und vor allem auch die Gäste? Humor ist wirklich super, allerdings auch Geschmacksache. Auch wenn ihr kleine Schlüpfrigkeiten möglichst harmlos und dezent verpackt, mag das trotzdem nicht jeder. Das Brautpaar in peinliche oder sogar derbe Situationen zu bringen, passt so gar nicht zu einer Hochzeit. Achtet wirklich darauf dass eure gut gemeinten Späße auch als solche verstanden werden.

Spielregel-Nr. 3

 

Bitte zwingt niemanden bei den Spielen mit zumachen. Nicht jeder ist ein Freund von Gesellschaftsspielen, aber ihr werdet auch sehen, dass viele, viel Freude daran haben.

Spielregel-Nr. 4

 

In der Regel ist es sinnvoll alle Spiele vor der eigentlichen Party zu machen. Wenn erst mal super gute Party-Laune herrscht, wäre es sehr kontraproduktiv, dann Spiele zu machen, weil ihr damit die ganze Party-Stimmung in den Keller zieht und es danach sehr schwierig wird, alle wieder auf die Tanzfläche zum Tanzen zu bringen. Gern könnt ihr ein oder zwei Spiele in Petto behalten, für den Fall, dass die Stimmung irgendwann mal abflaut und es einen kleinen Anschub braucht.

Spielregel-Nr. 5

 

Sprecht am besten mit dem DJ oder der Band, die können euch bei euren Spielen musikalisch unterstützen. Zudem haben alle Musiker auf Hochzeiten immer einen durchdachten Zeitplan, der sehr wichtig für die Stimmung ist. Daher umso wichtiger die Spiele so zu platzieren, dass diese in den Zeitplan der Musiker passen.

Spielregel-Nr. 6

 

Spiel und Aktionen können ein absoluter Stimmungsheber sein. Stimmt euch jedoch im Vorfeld mit den anderen Gästen ab, was diese so alles schon geplant haben. Denn zu viel des Guten kann nicht nur sehr nervig, sondern auch anstrengend und irgendwann auch Laune tötend werden.

Spielregel-Nr. 7

 

Ob eure Spiele und Aktionen gut ankommen, hängt wesentlich davon ab, wie gut ihr diese im Vorfeld geplant habt und ob alle auch mitbekommen können was gerade passiert. Stellt also sicher dass ihr die nötige Aufmerksamkeit für eure Aktion von allen bekommt, beispielsweise besorgt euch ein Mikrofon vom DJ, stellt euch in die Mitte des Raumes bzw. auf die Bühne und bittet alle Gäste in den Saal zu kommen usw.

Im nächsten Blogbeitrag stellen wir euch Spiele speziell zum gegenseitigen Kennenlernen der Gäste vor – Also unbedingt am kommenden Samstag auf unserem Blog vorbeischauen!  

Eure imDetail Hochzeitsplanerinnen

  

Spiele & Aktionen zur Hochzeit – Vorankündigung

Spiele und Aktionen zur Hochzeit

 

Trübe Stimmung und langweilige Gesichter, auf Eurer Hochzeit?

– ein absoluter Alptraum!

 

… mit unseren Tipps zu Spielen & Aktionen zur Hochzeit, beugt ihr vor!

 

Eine Hochzeit ist schon was ganz besonderes. Auf der einen Seite hat sie etwas ernsthaftes, durch die standesamtliche Trauung und die religiöse Zeremonie – auch unter dem Hintergrund das wir hier zwei Familien zusammenführen, die nach der Trauung dann plötzliche Verwandte sind. Gerade am Anfang und bis zum offiziellen Brauttanz, geht es eher ruhig und sehr feierlich zu. Die Gäste haben ihren speziellen Platz, jeder ist sehr feierlich gekleidet und die Herrn der Schöpfung tragen meist Krawatte oder Fliege. 

Mit der Tanzeröffnung lockert sich die ganze Situation, die Sitzordnung wird aufgelöst, die Damen schlüpfen aus ihren hohen, schicken Pumps und ersetzen diese durch Flipflops oder bequeme Ballerinas und die Herrn lockern ihre Krawatten. In der Regel passiert dies ganz automatisch und von allein – Let the party started!

Ab und an kommen Freunde und Verwandte zusammen, die sich bis zur Hochzeit noch gar nicht kannten und so kann es etwas länger dauern bis ausgelassen gefeiert wird. Die Gefahr hierbei ist groß, dass die Stimmung in den Keller sinkt. Um dies vorzubeugen, haben wir für euch eine neue 4-teilige Blog-Reihe „Spiele & Aktionen zur Hochzeit“ zusammengestellt.

Nächsten Samstag geht es los!

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei der Umsetzung und viel Freude beim Anblick lachender Gesichter!

 

Eure imDetail Hochzeitsplanerinnen

  

Die häufigsten Fehler in der Hochzeitsplanung Teil 4

Teil 4

 

9. Sitzordnung

 Die Sitzordnung ist neben der Gästeliste einer der schwierigsten Punkte der Planung. Denn wie soll man eine bunte Mischung von Freunden und Verwandten unterschiedlichen Alters in eine stimmige Hochzeitsgesellschaft verwandeln? Grundsätzlich gilt: Man kann keine Paare oder beste Freunde trennen. Doch Vorsicht: Ganz ohne Durchmischung der Gäste besteht die Gefahr der Cliquenbildung. Am besten jeden Tisch zu gleichen Teilen mit zwei Gästegruppen zu mischen und vermeidet einen Singletisch. Arbeitet mit Skizzen oder Papierschnipseln, die ihr hin und herschieben können. Ab einer Gästeanzahl von 80 Personen, reicht eine Einteilung der Gäste pro Tisch und nicht pro Platz. Zudem ist ein großer Tischplan am Eingang des Festsaales eine gute Hilfe für die Gäste, ihre Plätze schnell und einfach zu finden.

10. Die Hochzeitstorte um Mitternacht servieren

 Um diese Zeit ist meist die Feierstimmung auf dem Höhepunkt und die Tanzfläche gut gefüllt. Serviert man zu diesem Zeitpunkt die Hochzeitstorte, ist die ganze Partystimmung wieder dahin. Außerdem werden die Tortenstücke um die Uhrzeit oft nur aus Höflichkeit angenommen und häufig halbgegessen stehengelassen. Deshalb gibt es nur zwei optimale Zeitpunkte zum Servieren der Torte: Klassisch nachmittags zum Kaffee oder ganz modern abends parallel zum Dessert.

Die häufigsten Fehler in der Hochzeitsplanung Teil3

Teil 3

6. Die Fotos einen Amateur machen lassen

 So wichtig, wie die Musik für die Stimmung der Feier ist, so wichtig ist der Fotograf für die Erinnerungen. Er sorgt neben den eigenen Erinnerungen für die einzigen bildlich festgehaltenen Momente der Hochzeit. Wenn er nicht genau im richtigen Moment auf den Auslöser drückt, gehen diese unwiederbringlich verloren. Die Preise richten sich beim Fotografen nach der Anzahl der Stunden. Mindestens eine Stunde kann man für das gemeinsamen Paarshooting einplanen und immer an einen Plan B denken, für den Fall das es regnet.

7. Falsche Kleidung

 So schön manches Brautkleid auch sein mag und so gerne Du Dich als Braut an diesem Tag wie eine Prinzessin fühlen möchtest, wenn Du darin nicht tanzen kannst, bringt das tollste Kleid allein leider gar nichts. Packe auch flache Schuhe ein. Zu späterer Stunde achtet niemand mehr auf Deine Schuhe. Und hier darf gern wieder an die Gäste gedacht werden, Flip Flops für die Gäste bereitstellen – Das Beste überhaupt!

8. Kirchliche und standesamtliche Trauung auf einen Tag legen

 Zum Standesamt, Fotos, Empfang, weiter zur kirchlichen Trauung, Empfang, Fotos – von Freude und Erholung keine Spur. So sollte der Hochzeitstag auf keinen Fall aussehen. Man sollte versuchen, die standesamtliche Trauung und die kirchliche Trauung zu trennen. Vor allem in Bayern ist das gut möglich, weil sowieso nur wenige Standesämter Termine an Samstagen anbieten. 

Die häufigsten Fehler in der Hochzeitsplanung Teil2

Teil 2

4. Nicht klar und deutlich kommunizieren was ihr geschenkt haben möchtet

 Wenn ihr eine größere Personenzahl einladen möchtet, macht am besten gleich auf der Einladung klar, was ihr Euch wünscht: nämlich Geld. Die meisten Gäste werden dem Geldgeschenk durch die Verpackung trotzdem eine persönliche Note verleihen. Außerdem solltet ihr Euch schon vorher Gedanken machen, wo ihr die Geschenke während und nach der Feier am besten lagert bzw. abtransportiert und organisiert Euch einen Geschenke-Helfer, der die Geschenke direkt nach der Übergabe mit Filzstift oder Aufklebern namentlich kennzeichnet. Oft gehen die beiliegenden Karten auf der Feier verloren. 

5. Bei der Musik für das Hochzeitsfest sparen

 Ob die Sängerin in der Kirche, der Organist, die Band oder der DJ: „Mit der Musik steht und fällt die ganze Veranstaltung. Deswegen sollte man für gute Musiker eher ein paar Cent mehr ausgeben. Der DJ bzw. die Band ist der wichtigste Dienstleister auf Ihrer Hochzeit. Er ist verantwortlich für die Stimmung der Gäste und natürlich auch für Eure eigene. Die musikalische Unterhaltung ist daher viel bedeutender für das Gelingen der Hochzeit als das Essen und die Location. Nirgendwo sonst ist ein so bunt gemischtes Publikum von Kindern bis hin zu Gästen eines älteren Semesters zu finden und jeder hat einen völlig eigenen Musikgeschmack. Achtung vor Dumpingpreisen! Für einen DJ beispielsweise solltet ihr zwischen 600 und 1.500 Euro einkalkulieren.

Die häufigsten Fehler in der Hochzeitsplanung Teil1

Teil 1

1. Die Ausgaben für die Hochzeit schleifen lassen

Wer seine Hochzeit selber plant, sollte seine Ausgaben im Blick behalten. Am besten hält man diese in einer Tabelle oder einem Planungsheft fest und es gehört jede Ausgabe in diesen Budgetplan. Hierbei ist es vollkommen egal, ob ihr ein sehr hohes oder ein kleines Budget habt. WICHTIG: Kalkuliert nicht schon im Vorfeld ein, was ihr an Geldgeschenken erwartet. Bitte immer nur mit dem planen, was ihr tatsächlich auch habt und am besten erst ein Budget definieren und dann mit der Planung beginnen. 

2. Zu spät mit der Planung beginnen

Wenn es ein Termin im Frühjahr oder Sommer sein soll, dann mindestens 9 Monate vor der Hochzeit mit der Planung und dem Buchen von DJ, Fotograf und Location beginnen. Die Hochzeiten finden bevorzugt samstags in den Monaten Mai bis September statt. Kein Wunder also, dass die guten Dienstleister schnell ausgebucht sind. Wenn ihr also dem Feiertrubel aus dem Weg gehen wollt, heiratet am besten in einer anderen Jahreszeit. Das kann sich auch finanziell bezahlt machen. Und auch die Dienstleister sind vermutlich kurzfristiger buchbar.

3. Bei der Hochzeitsplanung nur an die Gäste denken

Es ist wichtig, dass man an seine Gäste denkt, denn schließlich kann nur gute Stimmung entstehen, wenn alle Spaß haben. Dennoch solltet ihr an die eigenen Wünsche denken und den eigenen Spaß nicht aus den Augen verlieren, sonst wird man hinterher enttäuscht sein.

Goldene Hochzeit

Goldene Hochzeit

Hochzeitsjubiläum unvergesslich feiern

Eine goldene Hochzeit ist für das Ehepaar und dessen Freunde und Verwandte ein Anlass zur Freude und sollte gebührend gefeiert werden. Welch ein Ehepaar schafft es schließlich schon, stolze 50 gemeinsame Ehejahre miteinander glücklich zu sein? Laut Statistischem Bundesamt sind immerhin nur ein Prozent aller Vermählten in Deutschland 50 Jahre verheiratet. Zu zweit, im engsten Kreis oder mit zahlreichen Gästen kann der besondere Anlass gefeiert werden.

Goldene Hochzeit – 50 Jahre verheiratet
Gold gilt als edelstes Metall, daher auch der Name „goldene Hochzeit“. Nach 50 gemeinsamen Ehejahren hat die Ehe allem standgehalten und sich ebenso als kostbar und fest erwiesen. Zudem ist Gold ein Symbol für Weisheit und Reichtum. Dies spiegelt das wider, was zwei Menschen nach langer Ehezeit gewonnen haben. Fünf Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen und prägenden Ereignissen zu zweit überwunden – darauf können die Eheleute wirklich stolz sein. Die wichtigsten Jahrestage der Hochzeit werden schon seit geraumer Zeit gefeiert. Goldene Hochzeiten sind bereits um 1600 nachweisbar. Übrigens: Die längste Ehe, eingetragen im Guinessbuch der Rekorde, ist die eines US-amerikanischen Paares von insgesamt 86 Jahren und 290 Tagen.

Möglichkeiten, eine goldene Hochzeit zu feiern
Jedes Ehepaar möchte seine goldene Hochzeit anders feiern: Die einen besinnlich und ruhig zu zweit, die anderen mit vielen Gästen im Restaurant oder Festsaal. Der Wunsch des Ehepaares sollte in jedem Fall respektiert werden, schließlich ist es ihr besonderer Tag. Je nachdem, wie viele Gäste eingeladen werden, kann zu Hause oder in einer anderen Location der feierliche Anlass begangen werden. Ein besonderes Highlight für die Location: Die Goldene Hochzeitsfeier an dem Ort zelebrieren, an dem damals alles begann und das frisch vermählte Paar feierte.

Für die Planung der Feier können sich die Eheleute ruhig Zeit lassen, sofern sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnen. Auch das Ideen sammeln und gemeinsame in Erinnerung schwelgen kann schon sehr schön sein. Damit das Fest für alle Altersgruppen ansprechend gestaltet wird, empfiehlt es sich, die erwachsenen Kinder und Enkelkinder in die Vorbereitung mit einzubeziehen. Ein großer Teil der Hochzeitsplanung lässt sich zum Beispiel auch online abwickeln, wobei ältere Menschen oft nicht mehr so affin sind. Folgende Punkte sollten generell organisiert werden:
 
  • Wer wird eingeladen? Hier sollte eine Gästeliste erstellt und rechtzeitig die Einladungen versendet werden.
  • Wo wird gefeiert? Haben die Eheleute keinen speziellen Wunsch, gilt es, geeignete Örtlichkeiten zu recherchieren und noch vor Versand der Einladungen abzuklären, ob das gewünschte Ziel am geplanten Datum auch zur Verfügung steht.
  • Wie sollte der Tag ablaufen? Wie würde das Ehepaar den Tag am liebsten verbringen? Rauschendes Fest oder kleine Feier? Möglichkeiten gibt es viele: Wiederholung des Eheversprechens, Besuch eines Gottesdienstes, erneuter Austausch der Eheringe etc.
  • Verpflegung und Unterhaltung: Planung von Catering, Essen und Getränken, Musik und Spielen.

Geschenke zur goldenen Hochzeit
Über kleine Mitbringsel zur goldenen Hochzeit freut sich das Ehepaar definitiv. Hier sollte der Fokus auf persönlichen und einzigartigen Geschenken liegen. Eine tolle Idee: Eine individuell gestaltete Hochzeitszeitung für die goldene Hochzeit. Fotos und Anekdoten erzählen die letzten 50 Jahre des Ehepaares. Ein sehr persönliches Erinnerungsgeschenk, das garantiert einen festen Platz zwischen den Fotoalben finden wird.